14. September 2017: Lektorentreff

“Die Aufgabe, die Lesungen vorzutragen, ist wie aus der Tradition hervorgeht, keine Sache des Vorstehers, sondern eines eigenen Dienstes. Die Lesungen sind daher von einem Lektor vorzutragen…” (Grundordnung des Römischen Messbuchs, Editio Typica Tertia 2002, Nr. 59)

Der Dienst des Lektors ist eine besondere Aufgabe. Gott bedient sich der Stimme des Lektors und spricht selbst zu uns am Tisch des Wortes, dem Ambo. “Wenn in der Kirche die Heiligen Schriften gelesen werden, spricht Gott selbst zu seinem Volk und verkündet Christus, gegenwärtig in seinem Wort, das Evangelium.” (Grundordnung des Römischen Messbuchs, Nr. 29.)

Diesen besonderen Dienst möchten wir hervorheben, deshalb laden wir alle Lektorinnen und Lektoren unserer Gemeinden am Donnerstag, dem 14. September, um 19.45 Uhr ins Gemeindehaus von St. Marien (Sichter 2, Hamburg) zu einem Treffen ein.