50 Jahre Kirchweihe

Das zu klein gewordene Kirchlein von 1883 wurde 1965 abgerissen, um einen Platz für eine größere Kirche zu schaffen. Vor 50 Jahren, am 4. Juni 1967, weihte Weihbischof Johannes von Rudloff die neue Marienkirche ein.

Am Pfingstsonntag durfte unsere Gemeinde dieses Festes gedenken. Um 11.00 Uhr begannen wir zu feiern. Den Festgottesdienst zelebrierte Pfarrer Markus Diederich.

Am Ende des Gottesdienstes wurden vier engagierte Mitglieder unserer Gemeinde mit einer Ansgar-Urkunde des Erzbistums Hamburg, die von Dompropst Franz-Peter Spiza überreicht wurde, geehrt. Zu den Geehrten gehören: Horst Achilles, Norbert Vatterodt, Maria-Josefa Sikora und Eike-Manfred Buba. Ein tosender und nicht endender Applaus zeigte großen Dank an sie für ihr großartiges und langjähriges Engagement in und für die Gemeinde.

Nach dem Gottesdienst fand unser Gemeindefest statt. Trotz dem Regen am Vormittag blieben viele da und feierten diesen Freudentag mit. Die Fröhlichkeit trug dazu bei, dass die Sonne uns am Nachmittag anlächelte.
Mit dem Abschlusssegen um 15.30 Uhr ging der erste Teil der Feier zu Ende.

Am 30. Juni 2017 geht es weiter. An diesem Tag feiern unsere Gemeinden 150 Jahre  erster Gottesdienst in Bergedorf. Wir beginnen mit einem Pontifikalamt mit unserem Erzbischof Dr. Stefan Heße um 18.00 Uhr in der St. Marien-Kirche. Programm.

Großer Dank an alle, die bei der Vorbereitung mitgewirkt und bei der Durchführung dieses Festes mitgeholfen haben.

Fotos: Eike-Manfred Buba