Frei von der Schule, aber nicht vom Gebet

Das Hochfest des Leibes und Blutes Christi (Fronleichnam) erinnert uns an das letzte Abendmahl Jesu. An diesem besonderen Fest “demonstrieren” wir, dass Jesus unter uns in den Gestalten von Brot und Wein gegenwärtig ist.

In den südlichen Bundesländer ist das Fronleichnamsfest ein gesetzlicher Feiertag. Bei uns im Norden haben die Schülerinnen und Schüler der katholischen Schule Bergedorf auch schulfrei an diesem Tag. Trotzdem versammelten sich Kinder, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GBS, Gemeindemitglieder in der Schule, um gemeinsam dieses Fest zu begehen. Der Schulhof wurde zum Ort des Gebetes.

Um 9.00 Uhr begann die Heilige Messe, die Pfarrer Markus Diederich mit uns feierte. Abgeschlossen wurde der Gottesdienst mit dem eucharistischen Segen und einer kleinen Prozession zur Kapelle des Kinder- und Jugendhauses St. Elisabeth.

Mit diesem geistlichen und besinnlichen Einstieg in den Tag dürfen nun Kinder ihren freien Tag genießen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule bei einem Ausflug ihr kollegiales Miteinander stärken.